Mai 14

Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus?

Ich weiß nicht, wie es Anderen geht, aber mich fasziniert das Thema Arbeitswelt sehr. Noch vor kurzer Zeit war es ganz normal, sein Leben lang einen Job zu machen, in einem klar umrissenen Umfeld. Und das Umfeld selbst – daran stellte man kaum Ansprüche, wie auf alten Fotos gut zu erkennen ist. Vielleicht stimmt das auch gar nicht, und die Leute waren latent unzufrieden. Heute gibt es aber eine Armada von Wissenschaftlern, aber auch Designern, die dafür sorgen, dass die Leute sich bei der Arbeit wohl fühlen. Und so geht es allerorten ganz schön bunt zu, manche Kunststoffbehälter wirken wie riesige Spielsteine, und die heutigen Einwegpaletten aus Plastik haben mit den alten Dingern nicht mehr viel gemeinsam. Schon spannend.

Ein Feld für Designer

“Produkte” sind ja nicht nur die Sachen, die man gerne um sich hat, sondern auch das, was bei der Arbeit eine Rolle spielt. Ich möchte doch auch nicht, wenn ich zum Beispiel in einem Logistikbetrieb arbeiten würde, von Grau in Grau begleitet werden. Mir würden daher knallige Kunststoffbehälter, die ein wenig Pep haben, gut passen. Und mit Einwegpaletten, die schick aussehen, arbeitet es sich doch auch ganz anders als mit den alten Holzdingern. Spielen – warum nicht auch bei der Arbeit?

Eine bunte Welt

Ich mag darum auch solche Seiten wie diese: http://www.mailbox-international.de. Das beeindruckt mich wirklich, wie da aus banalen Alltagssachen richtige Schmankerl werden. Das ist schon interessant, wie auch die Psyche mehr und mehr in den Fokus gerät. Und, ja, auch Kunststoffbehälter und Einwegpaletten gehören zur Umwelt, wenn man sie täglich sieht!

Kommentarfunktion ist geschlossen.